Termine

Termine

Momentan keine Meldung.

Youtube-Channel

Gitarren-Videos

Next Next
Zubehör-Shop

Zubehör-Shop

Special

Special

Paco de Lucia's Gitarre
Ich hatte das Privileg, Ende 2012 die Gitarre von Paco de Lucia für eine Woche...
Weiter...
Hier finden Sie Infos über Gitarrenbauer mit denen ich aktuell zusammenarbeite und meine Favoriten des letzten Jahrhunderts. Soweit vorhanden, mit Bildern.

Conde Hermanos

Conde Hermanos sind nicht nur irgendwelche Gitarrenbauer, nein, sie haben wohl wie kein anderer, Flamencogeschichte geschrieben. Die drei Brüder Faustino, Julio und Mariano begannen Anfang der 50er Jahre für die Witwe von Domingo Esteso Gitarren mit dem Label der Witwe zu bauen. Nach und nach bauten sie auch nebenher eigene Instrumente mit dem Label Sobrinos de Domingo Esteso. Damals, Anfang der 60er Jahre war es nicht leicht vom Verkauf von Flamencogitarren zu leben. Als endlich Ende der 60er Anfang der 70er Jahre der junge Paco de Lucia auf sie aufmerksam wurde - er hatte vorher Ramirez gespielt - hatten sie einen eigenen Typus von Gitarre kreiert. Die bassstarke, trotzdem brillante Flamencogitarre. 67er Mensurlänge war damals normal, für heutige Verhältnisse unspielbar. Paco wurde ab da fast ausschliesslich mit Conde gesehen, das fand natürlich auf Grund der Popularität Pacos seine Nachahmer. In den alten Fernsehaufnahmen der 70er Jahre gibt es fast keinen jungen Gitarristen der nicht Conde spielt. Faustino Conde, der als federführend beim Bau der alten Condes gilt, hat Flamencogeschichte geschrieben. Diese Legende der Condes oder in Spanien auch "Estesos" genannt, hat sich bis heute gehalten. Keine andere Gitarre ist noch so sagenumwoben wie sie, obwohl die meisten der heutigen Condes nichts mehr gemeinsam haben mit dem alten Sound. Die 2 Brüder Faustino und Mariano starben Ende der 80er Jahre. Julio starb 1995. Heute gibt es 3 offizielle Erben des Conde Namens. Mariano und Felipe in der Calle Felipe, sind die Söhne Marianos. Carmen Conde ist die Tochter Julios. Sie residiert in der Atocha. Die Witwe Faustinos residiert im alten Laden in der calle Gravina. Niemand weiss so genau wo die vielen Instrumente herkommen, die dort angeboten werden und man muss sehr sorgfältig auswählen, um etwas adäquates für sein Geld zu bekommen.
Ich habe in den langen Jahren, in denen ich neue Conde Gitarren verkauft habe immer die Gitarren aus der Calle Felipe bevorzugt, die zwar die teuersten, aber meiner Meinung nach auch die besten waren. Am besten gefallen mir die Gitarren aus den 90er Jahren aus der calle Felipe und die alten Gitarren aus den 70er und 80er Jahren.
2010 haben sich die beiden Brüder Felipe und Mariano getrennt. Beide verkaufen jetzt unter eigenem Label ihre Gitarren.

Felipe Conde und Johannes Inhoffen
Top-Gitarren

Neu eingetroffen

Preise sind Endpreise. Zuzüglich Versandkosten.
  • Manuel Reyes 1973, Zypresse/Fichte, Holzwirbel
    an Lager
    Manuel Reyes 1973, Zypresse/Fichte, Holzwirbel
    Auf Anfrage
  • Carl Hermann Schäfer 2018, Santos, Zypresse/Fichte
    verkauft
    Carl Hermann Schäfer 2018, Santos, Zypresse/Fichte
    4.800 €
  • Lester DeVoe 2017, Ind. Palisander/Fichte
    an Lager
    Lester DeVoe 2017, Ind. Palisander/Fichte
    8.300 €
  • Ana Espinosa, Zypresse/Fichte 2012
    an Lager
    Ana Espinosa, Zypresse/Fichte 2012
    2.900 €
  • Francisco Barba 2019, Zypresse/Fichte
    an Lager
    Francisco Barba 2019, Zypresse/Fichte
    8.500 €
  • Andrés Daniel Marvi, Zypresse/Fichte 2012
    an Lager
    Andrés Daniel Marvi, Zypresse/Fichte 2012
    5.600 €
  • Lester DeVoe 2006, Ind. Palisander/Fichte
    an Lager
    Lester DeVoe 2006, Ind. Palisander/Fichte
    6.900 €

Oder nutzen Sie unseren Gitarrenfinder:

1. Merkmale


2. Preis
von:

bis:

Preise sind Endpreise. Zuzüglich Versandkosten.
3. Kategorie
 neu (16)
 gebraucht (21)
 Private Sammlung (3)
 Galerie (verkauft)
Newsletter

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter: